Curry-Huhn im Schmortopf

Curry-Huhn im Schmortopf

Curry-Huhn im Schmortopf

Vor zwei Wochen war bei mir Frühjahrsputz. Und wie sich’s für einen ordentlichen Frühjahrsputz gehört, habe ich nicht nur sauber gemacht, sondern auch umdekoriert. Das war bei mir ziemlich einfach. Ich hatte nach meinem Umzug kaum Möbel für die neue Wohnung und habe damals beschlossen es langsam angehen zu lassen.

Deswegen muss die liebe Familie so ein Mal im Jahr zu mir nach Wien fahren und beim Möbelaufbau und Umbau helfen. Während wir alle arbeiten, brauche ich ein Essen, dass ich nicht dauernd betreuen muss. Dafür sind Ofen- oder Schmortopfgerichte ja perfekt geeignet. Das war aber das erste Mal, dass mein Schmortopf im Ofen gelandet ist. Ich kann nur sagen, das Investment in so einen Top zahlt sich aus. Was auch immer ich da rein packe, es wird einfach lecker! Und in Kombination mit dem Ofen, geht sogar ein knuspriges Hühnchen super leicht.

8 Hühner-Oberkeulen mit Haut
3 Knoblauchzehen
3 EL Naturjoghurt
2 TL Garam Masala
2 TL Zimtpulver
2 TL Koriandersamen, gemahlen
1/8 TL Birdseye Chilliflocken
750 g Kartoffeln
1 TL Öl
1 Zitrone
1 Handvoll frischer Koriander, gehackt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  1. Den Backofen auf 190 Grad aufheizen. Zitrone halbieren. Die eine Hälfte auspressen, die andere in sehr dünne Scheiben schneiden.
  2. Die ungeschälten Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Gut mit dem Öl und dem Saft der halben Zitrone vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und im Schmortopf aufschichten. Mit den Zitronenscheiben belegen.
  3. Den Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Mit dem Joghurt und den Gewürzen vermischen.
  4. Das Huhn waschen und trockentupfen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Joghurtmischung einreiben. Dann auf die Kartoffeln legen. Den Topf zudecken und für eine Stunde in den Ofen schieben.
  5. Nach einer Stunde den Deckel abnehmen und auf Oberhitze umstellen. Eine weitere halbe Stunde schmoren lassen, dabei aufpassen, dass die Haut nicht anbrennt.
  6. Die fertigen Oberkeulen auf den Tellern aufteilen. Kartoffeln hinzugeben und mit dem frischen, gehackten Koriander bestreuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code