Herbstliches Rote Beete Gröstl

Herbstliches Rote Beete Gröstl

Herbstliches Rote Beete Gröstl

Vorweg gleich mal eine Entschuldigung: Wir waren nicht besonders brav beim Posten, was hauptsächlich mir geschuldet ist. Die Arbeit und meine Wochenendbeziehung haben in den letzten zwei Monaten überhand genommen, aber ich gelobe Besserung. Daher nutze ich gleich meine zwei Wochenenden als Strohwitwe für einen neuen Post.

Die Rote Beete.. Für manche ein Lieblingsgemüse, für andere ein Graus. Letzteres scheint vor allem einer Kindheit mit Rote Beete Salat aus dem Einmachglas geschuldet zu sein. Dabei kann diese tolle Knolle noch so viel mehr! Geröstet und gesalzen macht sie Kartoffeln starke Konkurrenz. Roh gerieben wird sie zu einem frischen, winterlichen Salat. Ich verwende die Rote Beete auch sehr gern in Kombination mit Kartoffeln. Wie bei diesem leckeren Herbst-winterlichen Gröstl!

Für 3 Personen

350g Rote Beete
750g Kartoffeln, festkochend
12 Grillwürstel
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 TL Majoran, getrocknet
2 TL Paprikapulver
Butter zum Braten
Schnittlauch, fein gehackt, zum Bestreuen
Salz und Pfeffer nach Geschmack

  1. Die Rote Beete von Wurzeln und Schmutz befreien und ungeschält bzw. unangeschnitten, in leicht gesalzenes Wasser zum Kochen geben (sie kann sonst “ausbluten”).
  2. Nach ca. 20 Minuten die ebenfalls ungeschälten Kartoffeln dazugeben. Alles ingesamt noch weitere 30-40 Minuten kochen.
  3. Das gekochte Gemüse abschrecken, schälen und in kleine Würfeln schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch klein hacken und die Würstchen, je nach Größe, dritteln oder vierteln.
  4. In einem Wok oder einer großen Pfanne, die Butter schmelzen und Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Als nächstes die Würstchen beigeben und 2-3 Minuten auf mittlerer Hitze anrösten.
  5. Kartoffeln, Rote Beete, Majoran und Paprikapulver hinzugeben und ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze unter rühren rösten. Währenddessen mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach noch für weitere 2 Minuten den Herd auf hohe Hitze stellen und dem Gröstl den letzten Touch verleihen.
  6. Vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code