Overnight Oats: Banane-Erdnussbutter

Overnight Oats

Overnight Oats

Als Working-Girl ist das Frühstück vor dem Büro für mich immer eine Herausforderung. Eine Zeit lang habe ich dann in der Firma mein morgendliches Müsli gegessen, während ich durch E-Mails gegangen bin. Dann habe ich versucht mir zu Hause zumindest ein Butterbrot mit Marmelade und einen Kaffee zu machen. Aber so richtig satt wurde ich bis zur Mittagspause trotzdem nicht. Also habe ich beschlossen, dieser Herbst wird der Herbst der Frühstücks-Experimente für mich!

Im Surfcamp, dass ich im September besucht habe, hatten wir jeden Morgen auch eine warme oder kalte Müsli bzw. Frühstücksbrei Option. Ich fand das damals so nett, wenn man die müden Muskeln zum Frühstück geschleppt hat und da war so ein warmer Brei und man musste sich um nichts kümmern. Das waren so Soulfood Momente für mich. Nachdem aber warm morgens aufgrund von Zeitmangel nicht immer eine Option ist, fange ich mal mit dem Teil „ich will mich morgens ums Frühstück nicht kümmern“ an:

2 Portionen

1 Banane
1 Becher Hafermilch
1 Becher Haferflocken oder Flockenmischung nach Geschmack
1 gehäufter EL Erdnussbutter

  1. Banane in Scheiben schneiden und in große Schüssel geben. Flockenmischung, Hafermilch und Erdnussbutter hinzugeben und gut durchrühren bis alles gründlich vermischt ist.
  2. Die Mischung in Weck- oder Schraubverschlussgläser füllen und vor dem Essen mindestens 5 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

PS: Ich habe jetzt auch ein bisschen mit Overnight Oats experimentiert und kann nur sagen, dass man sie guten Gewissens auch nach drei Tagen noch essen kann. Es wäre aber in diesem Fall Ratsam eine andere Frucht statt der Banane zu verwenden. Z.B. Apfel oder Marillen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code