Dinkel Pierogi mit Topfen Kartoffel Fülle

Dinkel Pierogi mit Topfen Kartoffel Fülle

Dinkel Pierogi mit Topfen Kartoffel Fülle

Eine Tradition in unserem Freundeskreis ist ins Tachles am Karmelitermarkt polnische Pierogi essen zu gehen. Die Tradition bleibt allein schon wegen dem netten Ambiete natürlich bestehen. Aber hin und wieder werde ich in Zukunft auch selbst Pierogi machen. Die kleinen Teigtaschen sind einfach unglaublich köstlich. Ich gebe zu bei der Zubereitung habe ich unglaublich geflucht. Und gesagt das mache ich NIE wieder. Denn die Täschchen zu formen ist schon recht mühsam. Doch als ich sie dann endlich am Teller hatte waren sie sooo köstlich dass ich mir die Arbeit doch wieder antun werden. Es lohnt sich! 

Zutaten:
Für 25 Stück

250 g Dinkelmehl
halbes Eigelb
halber Esslöffel flüssige Butter
125 ml lauwarmes Wasser

Füllung:
4 gekochte Kartoffeln
50 g Schinkenspeck
halbe Zwiebel
250 g Topfen

How to:

  1. Mehl, Ei, Butter und Wasser gut durchkneten und halbe Stunde unter Geschirrtuch ruhen lassen.
  2. Kartoffel stampfen.
  3. Schinkenspeck  klein würfeln und mit klein gewürfelten Zwiebeln in Öl anbraten. Die Hälfte von Speck und Zwiebel fürs garnieren aufheben, die andere Hälfte in die Fülle.
  4. Topfen, Kartoffel, Schinkenspeck und Zwiebel zu einer Masse vermengen.
  5. Fülle mit Salz, Pfeffer, Majoran abschmecken.
  6. Teig dünn ausrollen (das ist eine knifflige pickige Angelegenheit, mit Folie darüber geht es einfacher)
  7. 8-10 cm große Ringe ausstechen.
  8. 1 Esslöffel Fülle in die Mitte geben, zuklappen und die Enden zusammendrücken. Am besten hat es funktioniert wenn man die Enden so leicht verzwirbelt (siehe Foto)
  9. In Salzwasser 3 Minuten kochen lassen.
  10. Mit Schinkenspeck und Zwiebel garnieren.
Pierogi noch ungekocht

Pierogi noch ungekocht

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code