Rote Kartoffeln und Osterschinken

Rote Kartoffeln und Osterschinken

Rote Kartoffeln und Osterschinken

Hattet ihr alle auch so ein schönes Osterfest wie wir? Nadja und ich sind über die Feiertage nach Hause zu unseren Familien gereist. In der Steiermark gibts bei uns traditionell eine kalte Osterjause und ich freue mich auch immer darauf, mir dann ein bisschen vom übrig gebliebenen Schinken nach Wien mitnehmen zu können!

Vielleicht weniger traditionell, aber umso praktischer, war dann die eher kroatische Resteverwertung meiner Mutter. Ein bis zwei Tage von Schinkenbroten kann man ja immer, aber falls dann noch immer etwas übrig ist wird’s langsam fade. Also hatten wir nach jedem Osterfest die berühmten roten Kartoffeln! Diese sind wirklich am besten, wenn sie auch selber einen Tag alt sind. Bei ausgekühlten Kartoffeln ergibt sich das schönste Paprikaaroma und das passt dann auch hervorragend zum kalten Osterschinken

1/2 kg Kartoffeln
1 große Zwiebel
4 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Öl

  1. Kartoffeln schälen und Würfeln. Zwiebel kleinhacken.
  2. In einem weiten Topf das Öl erhitzen, Zwiebel und Paprikapulver hinzugeben und leicht anbraten.
  3. Kartoffeln hinzugeben. Mit Wasser bedecken, nach Geschmack salzen und pfeffern. Bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser verkocht ist.
  4. Gut auskühlen lassen
  5. Mit einer dicken Scheibe Osterschinken servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code