Scharfes Dorsch-Ragout auf Weißweinbasis mit Bauernbrot

Scharfes Dorsch-Ragout auf Weißweinbasis

Scharfes Dorsch-Ragout auf Weißweinbasis

Ich muss zugeben, nach dem 25. war mir nach Essen gar nicht mehr zu mute. Ich habe traditionell mit der Völlerei übertrieben, zu viel Zeit im sitzen verbracht und mir auch noch eingeredet, dass je schneller ich die Kekse und Schokolade vernichte, desto weniger auf meinen Hüften bleibt. Umso mehr hab ich mich nach all dem schönen Familienwahnsinn, bei dem man dauernd bekocht wird, darauf gefreut wieder für mich selbst zu kochen.

Dieses Fischragout war meine erste richtige Post-Feiertagsmahlzeit. Meine Sehnsucht nach Leichtigkeit und Gemüse wurde vollends erfüllt. Da ich vorher noch nie ein Fischragout oder selbst eine Fischsuppe gegessen habe, war ich zunächst ein bisschen skeptisch, aber das Rezept ist wirklich lecker und ich kann es nach einer deftigen Woche wirklich nur weiterempfehlen.

für 2 Personen

400 g Dorschfilet
1/2 frische Chillischote
Saft 1/4 Zitrone
4 EL Olivenöl
1 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stange Sellerie
1/2 gelbe Paprika
2 Tomaten oder 1 Ochsenherztomate
30 g schwarze Oliven, entsteint und geschnitten
1/4 l Weißwein
1 Loorbeerblatt
1 EL Petersilie, gehackt
1 Schuss Cayennepfeffer
Frisch gemahlenes Salz und frisch gemahlener Pfeffer zum Würzen
2 Scheiben Bauernbrot mit dicker Kruste

1. Den Dorsch waschen, trockentupfen und in ca. 2×2 cm Würfel schneiden. Die Chillischote entkernen, halbieren und fein hacken. 2 EL      Olivenöl mit dem Zitronensaft und der Chillischote verrühren und über den Fisch gießen. Dieser soll ruhig ein bisschen in der Marinade  ziehen.

2. Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Paprika in dünne Scheiben schneiden. Falls die Oliven nicht schon vorgeschnitten sind, diese auch in  Scheiben schneiden. Die Tomaten in Achteln schneiden.

3. In einer tiefen Pfanne die restlichen 2 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebeln Knoblauch und Paprika darin anschwitzen. Sellerie, Tomaten und  Oliven hinzugeben und mit Weißwein angießen. Das Loorbeerblatt in den Wein legen, mit Salz und Pfeffer würzen, eine vorsichtige  Messerspitze Cayennepfeffer hinzugeben und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten lang köcheln lassen.

4. Den Fisch mit der Marinade vorsichtig in das Ragout legen und bei kleinerer Hitze ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. Währenddessen das  Bauernbrot entweder in einem Tischgriller oder in einer geriffelten Pfanne Toasten. Das fertige Fischragout in die Teller füllen, mit  Petersilie bestreuen und servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code