Spinat-Dinkel-Käse-Spätzle mit Zwiebelschmelz

Spinat-Dinkel-Käse-Spätzle mit Zwiebelschmelz

Spinat-Dinkel-Käse-Spätzle mit Zwiebelschmelz

Ich muss euch jetzt was beichten.. ich habe vor diesem Rezept mehr als 20 Jahre in Österreich verbracht, ohne jemals Spätzle zu probieren. Ich habe das Konzept von Spätzle früher einfach nie so richtig verstanden. Zuerst dachte ich, dass es eine Form von Schupfnudeln ist und danach konnte mir niemand gebührend den Unterschied zwischen Eiernockerln und Spätzle erklären.

Aber zumindest auf den Tellern meiner Freunde, in dem einen oder anderen Wirtshaus, konnte ich die generelle Form von Spätzle erahnen und als ich dann auch noch über ein Rezept mit Dinkelmehl gestolpert bin, hab ich mich entschieden, dass die ersten Spätzle, die ich je essen werde, meine eigenen sind. Und ich war begeistert!

Für 2 Personen

150 g Dinkelmehl
100 g Appenzeller, grob gerieben
130 ml lauwarmes Wasser
1/8 TL Paprikapulver
1/8 TL Cayennepfeffer
80 g Butter + Butter für die Form
2 große Zwiebeln
2 Eier
50 g Blattspinat aufgetaut
1 Prise Muskatnuss
Basilikumblätter, frisch

Salz und Pfeffer nach Geschmack

  1. Basilikum hacken, Spinat auspressen und beides mit den Eiern, dem lauwarmen Wasser, 1 TL Salz und Muskat verrühren. Das Mehl vorsichtig unterrühren und mit einem Mixer mit Knethaken-Aufsatz zu einem glatten, aber zähen Teig verrühren. Diesen abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Zwiebel in feine Ringe schneiden, Butter in einer heißen Pfanne zerlassen und die Zwiebelringe bei kleiner Hitze so lange braten bis sie braun sind. Gelegentlich umrühren. Paprika hinzugeben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Salzwasser in einem großen Topf aufkochen, den Teig in kleineren Portionen entweder mit einer Spätzlepresse oder einem größeren Lochsieb in das Wasser höbeln. Wenn die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar. Diese dann mit einem Schhöpfer mit Abtropflöchern herausheben und in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken.
  4. Backrohr auf 200°C vorheizen, die Auflaufform mit etwas Butter einfetten und die Hälfte der Spätzle hineingeben. Mit der Hälfte des Appenzellers bestreuen, dann die restlichen Spätzle hinzugeben und den Rest des Appenzellers über den Spätzle verteilen. Danach die Spätzle auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten backen bis der Käse goldbraun wird.
  5. Die Vorbereitete Zwiebelschmelze auf den überbackenen Spätzle verteilen und servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code