Bagels selbst gemacht

Bagels

Bagels

Habt ihr schon mal so richtig Lust auf einen Bagel gehabt? Und habt ihr dann im Bagelshop auch einen Herzinfarkt ob der Preise bekommen? Ja, Bagels sind was wirklich gutes. Nein, ich bin mir noch immer nicht sicher warum die so viel kosten. Aber um realistisch einschätzen zu können ob es das Geld wert ist, dachte ich mir, die müssen wir wohl mal selbst machen.

So hab ich zwei Freundinnen zu mir eingeladen und wir beschlossen das ganze mal mit Roggen-, Dinkel- und Weizenmehl auszuprobieren. Aus mehreren online gefundenen Rezepten haben wir uns dann folgendes zusammen geschustert:

Für ca. 8 Bagels

0,5 kg Mehl der gewünschten Sorte (eines vorweg – unsere Roggen-Bagels waren zwar recht nett, sind aber nicht aufgegangen)
1 Pkg. Germ
1 EL Zucker
2 EL Öl
300 ml lauwarmes Wasser
1 EL Honig oder Agavennektar für die vegane Variante
1 Ei zum bestreichen

Als “Streu” eignen sich

Zwiebel, gehackt
Knoblauch, gehackt
Thymian, getrocknet
Basilikum, getrocknet
Rosmarin, getrocknet
Sesam

 

1. Das Mehl mit Trockenhefe mischen. Zucker, Salz, 300 ml lauwarmes Wasser, Öl hinzufügen, und ordentlich Kneten bis der Teig elastisch ist und keine Klumpen hat.

2. Den Teig abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und Blech mit Backpapier auslegen

4. Den Teig zu 8 Kugeln formen, einen Kochlöffelstiel durch die Mitte der Kugel bohren und mit kreisenden Bewegungen das Loch erweitern. Das Loch darf ruhig etwas größer werden, da die Bagels noch aufgehen werden und ihr sonst am Ende noch Bagels ohne Loch habt.

5. Jetzt die Bagels mit genügend Abstand auf das Backblech legen und noch 30 Minuten gehen lassen

6. Backofen auf 200° vorheizen

7. In einem breiten Topf 3-4 l Wasser zum Kochen bringen und den Honig drinnen zergehen lassen

8. Die rohen Bagels, einen nach dem anderen ins kochende Wasser legen und ca. 30 Sekunden von jeder Seite ziehen lassen. Kurz abtropfen und danach wieder auf das Backblech legen.

9. Nach dem blanchieren die Bagels mit Ei bestreichen und die Streu nach Wunsch sanft in den Bagel drücken. Für die vegane Variante einfach das Ei auslassen.

10. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten leicht braun backen.

 

PS: Alle meine Bagels sind meiner Liebe zu Baba Ganoush vom Naschmarkt, oder Butter mit Marmite Kombinationen zum Opfer gefallen. Aber falls ihr euch fragt wie man einen Bagel ordentlich füllt ohne, dass schon beim Transport alles durch das schöne Loch in der Mitte fällt: Die beim Blue Orange legen zuerst ein bis zwei große Salatblätter in die Mitte.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code