Fasten: Ofengemüse in Weißwein geschmorrt

Scharfes Ofengemüse in Weißwein geschmorrt

Scharfes Ofengemüse in Weißwein geschmorrt

Ofengemüse ist eine meiner großen Lieben. Schnell zusammengeschnippelt und in den Ofen geschoben und dann mit viel Sauerrahm und frischen Kräutern serviert gibt es kaum etwas einfacheres, dass dennoch so lecker sein kann! Manchmal aber, ist Sauerrahm einfach nicht drin.

Ich faste gerade nämlich. Und bin damit wohl auch nicht alleine. Bei mir geht es weniger ums christliche, als darum die zwei drei Kilo, die ich mir über den Winter angefuttert habe, wieder runterzubekommen. Somit brauche ich gerade leckere Gerichte die mich satt und zufrieden machen, aber doch leicht und gesund sind. Dafür hab ich beim Kochen heute entdeckt, dass etwas Wein und frische Pilze genau für diesen Soulfood Effekt des Sauerrahms sorgen.

1 Zucchini
1 Knoblauchzehe
150 g Kohlsprossen
1 Frühlingszwiebel
200 g Champignons
2 TL Olivenöl
1/8 Weisswein
1 Prise Piri Piri Flocken
Frische, gefrorene oder getrocknete Kräuter, Petersilie, Schnittlauch, Majoran, Oregano
Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

  1. Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Knoblauchzehe kleinhacken, die Zucchini vierteln und in dünne Scheiben schneiden, Champignons Putzen, Frühlingszwiebel in dünne Scheiben schneiden.
  2. Das Gemüse, bis auf die Champignons in eine feuerfeste Schüssel geben. Diese sollte max. 20 cm Durchmesser haben, das Gemüse darf ruhig übereinander liegen. Dann mit dem Wein übergießen, das Olivenöl, Salz, Pfeffer, Piri Piri und Kräuter dazugeben und ordentlich umrühren.
  3. Die Champigons auf die Gemüsemischung legen und leicht mit der Wein-Öl-Kräutermischung beträufeln, aber darauf achten, dass die Champignons nicht zu feucht werden.
  4. Ca. 30 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene backen. Beim Servieren mit einem Löffel herausheben und noch ein wenig des Safts über das Gemüse gießen.

 

PS: Auch als saftige Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten, ist das Gemüse hervorragend geeignet & wem Kohlsprossen nicht schmecken, der ersetze einfach mit Brokkoli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code