Thai Green Curry mit Thai Auberginen

Thai Green Curry

Thai Green Curry

Als ich in Thailand war war das grüne Curry mein absoluter Favorit. Nur ein Gemüse konnte ich nie entziffern. Bei meiner Google Bildersuche unter thailändischem Gemüse wurde ich dann aufgeklärt. Es handelt sich um Thai Augberginen. Sie sind nur so groß wie eine Tomate und komplett grün. Auch im Geschmack völlig anders als unsere Auberginen, aber unglaublich köstlich. Bei meinem Kochkurs auf Koh Tao habe ich dann gelernt wie man ein richtiges Green Curry kocht. Der Unterschied zwischen Green und Red Curry ist übrigens nur die Farbe der Chilis. Die Zutaten in Wien zu finden war eine Challange aber ich habe im Prosi Markt (Asialaden) fast alles bekommen. Sogar meine geliebten Thai Auberginen. Eigentlich gehört in das Gericht frische Galgant Wurzel. Die war leider hierzulande nicht zu finden, aber ich habe zumindest im Glas Galgant Paste bekommen. Meine Kochlehrerin auf Koh Tao hat aber gemeint es ginge auch Ingwer zu verwenden statt Galgant. Für dieses Gericht braucht man ordentlich Kraft in den Muskeln den die Currypaste selbst im Mörser zu zerstampfen ist ganz schön anstrengend. Meine Kochlehrerin Mo war ziemlich streng mit mir und ließ mich mörsern bis die Paste richtig fein ist. Der Aufwand lohnt sich.

Zutaten:
Für 2 Personen

Currypaste:

2 grüne Chilis
1 Knoblauchzehe
1 cm frischen Galgant oder 1 Teelöffel Galgant Paste aus dem Glas
halbe Stange Zitronengras
halber Teelöffel Kefir Limettenblätter (habe ich leider auch nur getrocknet gefunden)
halber Teelöffel Hühnerbrühe
10 schwarze Pfefferkörner
halber Teelöffel Koriandersamen
viertel Teelöffel Salz
1 Teelöffel Shrimpspaste

Rest Zutaten für Gemüsecurry:

Thai Auberginen
2 Karotten
2 handvoll lange Bohnen
1 roter Paprika
Sesamöl
1 Dose Kokosmilch
halber Teelöffel Fischsauce
1 Teelöffel Zucker

How to:

Currypaste:

  1. Alle Zutaten für die Paste im Mörser ca. 15 Minuten mörsern bis wirklich cremige Paste entsteht ohne Stückchen.

Green Curry:

  1. Gemüse kleinschneiden.
  2. Currypaste im Topf in Sesamöl anbraten.
  3. Mit Kokosmilch aufgießen.
  4. Wenn die Kokosmilch kocht Gemüse dazu geben.
  5. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  6. Zucker und Fischsauce dazu geben.
  7. Mit Basmatireis servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code