Thailändische Glasnudelsuppe

Thailändische Glasnudelsuppe

Thailändische Glasnudelsuppe

Diese scharfe Suppe macht an noch etwas frischen Frühlingstagen ordentlich Feuer unterm A****. Beim ersten Versuch haben Nina und ich 3 Chilischoten verwendet, das war sogar uns too hot, eine reicht völlig, da ja auch der Ingwer Schärfe abgibt. Zitronengras und Thai-Ingwer zaubern ein wunderbares Aroma.

Thailändische Glasnudelsuppe

Zutaten:

Für 4 Personen:

2 mittelgroße Karotten
1 halbe Zucchini
1 halbe Stange Lauch
Eine Hand voll Brokkoliröschen
1 Packung Sojasprossen
100 g Glasnudel
1 Stück Thai-Ingwer
1 Kefir-Limettenblatt
1 Chilischote
2 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel Fischsauce (Vegetarier einfach weglassen)
10 cm Stange Zitronengras
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 halber Bund Koriandergrün
1 Liter Gemüsebrühe

Sesamöl zum Anbraten

How to:

  1. Gemüse klein schnipseln.
  2. In einem großen Topf Zwiebel, Chili, Zitronengras, Knoblauch und Ingwer in Sesamöl anbraten.
  3. Mit Wasser aufgießen. Suppenwürze dazu geben.
  4. Karotten, Brokkoli, Lauch, Zucchini und Limettenblätter dazu geben.
  5. Mit Sojasauce und Fischsauce würzen. (für Vegetarier und Veganer einfach weglassen).
  6. Eine halbe Stunde köcheln lassen.
  7. Kurz vor Ende der Kochzeit Glasnudel und Sojasprossen mitkochen lassen.
  8. Die Glasnudel sind in 3 Minuten gar, die Sojasprossen sollen noch knackig sein und brauchen deshalb auch nicht länger als 3 Minuten.
  9. Beim Anrichten mit Koriandergrün bestreuen, aber vorsicht, es gibt viele Leute die Koriander nicht mögen, also lieber auf den Tisch stellen und jedem die Wahl lassen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code