Versuchsküche: One Pot Pasta

One Pot Pasta

One Pot Pasta

Den Tipp zur One Pot Pasta habe ich von einem meiner Arbeitskollegen bekommen. Er meinte das wäre doch was für unsere Versuchsküche Testreihe und ich ließ mich von der Idee überzeugen! Die Pasta soll wohl, wenn vielleicht nicht die einfachste, dann die ökonomischste Pasta der Welt sein. Das Prinzip klingt einfach: Pasta und alle Zutaten mit etwas Wasser in einen Topf geben, 2-3 Mal umrühren und voila nach ein paar Minuten ist alles schon fertig. Zum Abspülen gibt es nur mehr die Teller und den einen Topf.

Ein Proberezept war schnell auf Martha Stewart gefunden, hatte dort aber auch nur drei Sterne bekommen. Ich war etwas skeptisch. Der Al Dente Status meiner Teigwaren ist mir über die letzten Jahre in der Küche doch sehr ans Herz gewachsen und daher war meine größte Angst, dass das Wasser nicht schnell genug verkocht. Aber solange man einen guten Herd hat und einen breiteren Topf nimmt, ist das nicht wirklich ein Problem. Die Pasta war tatsächlich schnell fertig und auch lecker, aber dadurch, dass das Kochwasser nicht abgegossen wird bleibt bei jedem Bissen ein leichter Stärkegeschmack über, der gleichzeitig auch die Sauce dickflüssig macht. Fazit: Definitiv essbar bis richtig lecker. Gerade meiner Freundin Lena hat’s super geschmeckt, aber Aufgrund der “soggy pasta” Gefahr durch zu kleine Töpfe oder langsame Herdplatten, wohl leider nicht für jede Küche geeignet. Das Rezept ist trotzdem definitiv einen Versuch wert!


für 2 Personen

180 g Vollkorn-Linguini
8 -10 Kirschtomaten, halbiert oder geviertelt
1 rote Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten
4 Knoblauchzehen in dünnen Scheiben
Basilikum, getrocknet, eine Hand voll
1/2 TL Chilliflocken
2 EL Olivenöl
1 l Wasser

Mozarellabällchen & Rucola zum Garnieren
Meeressalz und frischgemahlener Pfeffer nach Geschmack

  1. Wasser, Olivenöl, Linguini, Kirschtomaten, Chilliflocken, Zwiebel, Knoblauch, Basilikum und etwas Salz in einen großen, breiten Topf geben, das Wasser zum kochen bringen und immer wieder umrühren. Wenn das Wasser verkocht ist (nach ca. 8-10 Minuten) ist die One Pot Pasta fertig.
  2. Die fertige Pasta auf Tellern verteilen, nachpfeffern und mit Mozarellabällchen, frischem Basilikum und Rucola garnieren.

One-Pot-Pasta

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code